5 Dinge die man vor 2018 noch erledigen sollte

29. Dezember 2017

Neues Jahr, neues Glück, neues Ich! Der Rutsch ins neue Jahr bietet unzählige Möglichkeiten noch einmal von vorne zu starten, neue Wege zu beschreiten und uns neuen Plänen zu widmen. Der 1. Jänner dient weltweit als Startschuss für einen Marathon, bepackt mit Zielen, Abenteuern und Veränderungen bis hin zur Ziellinie wo eine bessere Version von uns selbst wartet. Bevor ich mich jedoch der neuen Laufstrecke widme, gedanklich bereits bei den einzelnen Staffeln, die bis zur Ziellinie auf mich warten, will ich mich um die wichtigen Dinge kümmern die ich vor Anbeginn des neuen Jahres abschließen möchte. Gerade jetzt wo die Weihnachtsfeiertage vorbei sind und wir uns alle nur noch auf Silvester vorbereiten, habe ich hier eine kleine Liste als Inspiration für euch von der ihr vielleicht das ein oder andere noch abhacken wollt, bevor wir dann alle am 31.12 die Korken knallen lassen.

a clean place is a clean mind

Zettelwirtschaft unter Kontrolle bringen: Wer kennt das nicht? Unzählige Blätter die ungeordnet und meist zerknittert in Schubladen versteckt werden oder sich zu einem immer größer werdenden Stapel auf Tischen und in Kästen vermehren. Allerlei Unterlagen wie lose Schriftstücke, Verträge, Briefe, Rechnungen, Zeitschriften und vieles mehr wird gerne gehortet und die Übersicht ist schon längst verloren. Wichtige Unterlagen findet man nie wieder und Fristen geraten dabei gerne in Vergessenheit. Um dieses Chaos unter Kontrolle zu bringen habe ich mir mehrere Ringmappen für diverse Kategorien gekauft (Job, Versicherungen, Verträge, Finanzen und so weiter…) und alles sortiert. Dringende Sache die umgehend erledigt werden müssen, hänge ich an meine Pinnwand.

Kleiderschrank ausmisten: Ob es sich nun um Kleidungsstücke handelt die uns nicht mehr passen, nicht mehr gefallen oder einfach in den tiefen Tiefen des Kleiderschranks verloren gegangen sind – jeder von uns kennt das nur zu gut. Gegen Ende des Jahres weiß man am besten, welche Kleidungsstücke man oft getragen hat, welche wiederum unangetastet blieben und welche man gar nie vermisst hat. Die perfekte Zeit also, um Ungewolltes und Überschüssiges aus den Schränken zu verbannen. Hier hat sich über das Jahr hinweg eine klare Devise bei mir entwickelt: Qualität geht über Quantität.

Handy und Festplatten bereinigen: Mir wurde der begrenzte Speicherplatz meines Handys vor nicht allzu langer Zeit schmerzlich bewusst. Lustigerweise haben wir ein Händchen dafür, unsere Handys, Computer und Festplatten mit digitalem Müll zu überhäufen. Das neue Jahr sollte mit einem bereinigten Speicher und den wesentlichen, geordneten Daten begonnen werden. Diejenigen die beruflich Computer und Smartphone nutzen, können ein Lied davon singen welch großen Unterschied es macht, einen Überblick zu behalten und dabei zwischen wichtig und unwichtig zu differenzieren.

Declutter dein Online-Leben: All die Facebookgruppen denen wir damals in voller Euphorie beigetreten sind. Die „Freunde“ auf Facebook, die wir eigentlich gar nicht kennen und deren Freundschaftsanfragen wir dennoch angenommen haben. All die Accounts auf Instagram denen wir zwar folgen, ihre Bilder oder ihren Feed jedoch niemals zu Gesicht bekommen und darauf schon längst vergessen haben. Täglich werden neue Inhalte hochgeladen, zu viele um jemals den Überblick zu behalten, geschweige denn mit anderen qualitativ zu interagieren. Hier gilt wieder das gleiche: Qualität über Quantität. Folgt den Accounts die euch wirklich gefallen, mit denen ihr gerne interagiert und die euch im Gedächtnis bleiben.

Ordne deinen Arbeitsplatz: Egal ob als selbständiger Unternehmer oder Angestellte, ein aufgeräumter und geordneter Arbeitsplatz kann die Produktivität ungemein steigern und man fühlt sich weniger unter Druck gesetzt. Auch hier gilt, je mehr Papierkram sich auf dem Schreibtisch sammelt, desto höher ist die Chance, dass wichtige Dokumente und Termine in Vergessenheit geraten. Bei steigendem Stresspegel am Arbeitsplatz laufen wir schnell Gefahr wieder im Chaos zu versinken. Ein kleiner Tipp aus eigener Erfahrung: Nehmt euch nach der Arbeit noch 5 Minuten um euren Arbeitsplatz zu ordnen und euch einen kleinen Überblick über eure Unterlagen zu machen. So erlebt ihr keine bösen Überraschungen und der nächste Morgen startet gleich viel motivierender.

Gibt es etwas, was ihr noch gerne ausmistet? Habt ihr eure eigenen Rituale vor Jahresbeginn?

 

41 Antworten zu “5 Dinge die man vor 2018 noch erledigen sollte”

  1. Ah mal ganz andere Tipps zum Jahresende 🙂 Alle sind direkt auf meiner ToDo Liste gelandet 🙂 Ich wünsch dir einen guten Rutsch, liebe Grüße Jacky

  2. Hi,

    tolle Tipps um für aufgeräumte Verhältnisse zum Jahreswechsel zu sorgen 🙂

    Zettelwurtschaft finde ich davon übrigens am wichtigsten.

    Lg

    Steffi

  3. Anonym sagt:

    Liebe Alina,

    danke für den schönen Beitrag! ich halte es wie du und versuche auch nichts unerledigt zu lassen und auszumisten. Denn Ballast mit ins neue Jahr zu nehmen ist kein guter Start. Ich achte auch noch darauf keine Rechnungen unbezahlt zu lassen und auch nichts ungesagt zu lassen.

    Ich wünsche dir einen tollen Jahreswechsel!
    Liebe Grüße
    Verena von http://www.avaganza.com

  4. Sigrid Braun sagt:

    Leider muss ich dir in allen Punkten recht geben, ich bin gerade dabei einige abzuarbeiten.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  5. Anonym sagt:

    Toller Beitrag. Kleiderschrank und Festplatte bzw. Handy ausmisten hab ich heute auch schon hinter mir. Tut richtig gut ��
    LG, Silvie

  6. Verena sagt:

    Coole Tipps – wir waren grad bei Ikea neue Regale und Boxen kaufen – morgen wird ausgeräumt und ausgemistet. Die Kids haben heute schon damit angefangen. Fühlt sich gut an!

  7. ein super cooler Beitrag liebe Alina!
    ich habe die letzte Tage vor dem Jahreswechsel bisher auch schon genutzt um v.a. ein paar Sachen zu ordnen und abzuschließen … das ist einfach der beste Start ins neue Jahr, ganz ohne Ballast 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  8. tamey sagt:

    Alina – danke. Ich öffne meine Lade und ich habe so viele Briefe, Erlagscheine/Rechnungen, Infozettel die wahrscheinlich besser in geordneten Mappen aufgehoben wären. Und dann schaue ich auf meine tolle alte Lederhose, und sehe wie sie sich schon richtig auflöst – die muss raus. Ich miste meinen Kleiderschrank eigentlich wirklich alle paar Monate aus, aber irgendwie wird's nie weniger – kennst du das? Ansonsten kann ich dir mit den Facebookgruppe und auch "Freunden" nur recht geben, genauso wie die ganzen Instagram Accounts, die ich im Feed sowieso nicht zu Gesicht bekomme! Ein toller Beitrag, der inspiriert mich auf jeden Fall. Und ich weiß, was für Wunder ein geordneter Arbeitsplatz bewirken kann, und wir arg da die Produktivität steigt! Man arbeitet und lernt in einer geordneten Umgebung einfach viel lieber!

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

  9. Kleiderschrank ist schon ausgemistet 😀
    Das ist also erledigt. Alles andere mache ich im neuen Jahr 🙂

    Liebe Grüße, Anja

  10. Anja sagt:

    Sehr schöner, interessanter und hilfreicher Post. Manchmal muss man sein Leben einfach aufräumen um wieder richtig glücklich zu sein. Manchmal merkt man auch erst dann, was man hat, wenn man es wieder vor Augen hat. Oft denkt man ich hätte gerne dies oder das, dabei ist man blind vor dem was man schon alles hat.

    Ich werde mir deinen Beitrag ein bisschen zu Herzen nehmen und morgen noch ein wenig aufräumen, um aufgeräumt ins neue Jahr zu Starten.

    Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein ganz erfolgreiches, gesundes und glückliches neues Jahr.

    Viele Grüße Anja von http://www.liebeskind88.de

  11. Ich bin schon seit Oktober am Ausmisten. Deshalb habe ich dann auch die Minimalismus Challenge gestartet. Die Papierberge habe ich mir schon vorher vorgenommen. Ich habe eine Unterschriftenmappe zum vorsortieren umfunktioniert, das klappt super und ich finde seitdem alles schnell wieder. Meine Steuererklärungen habe ich auch erledigt und letzte Woche noch alle Rechnungen überwiesen. Für das neue Jahr nehme ich mir dann den Keller vor, den schaffe ich heute nicht mehr.

    Ich wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr

    Alles Liebe

    Freya

  12. Das mit dem Ausmisten ist ein super Tipp, den ich gerade schon seit ein paar Tagen heftigst befolge 😉 – man glaubt gar nicht, wieviel unnötiges Zeug dabei zum Vorschein kommt. Aber auch die anderen Tipps finde ich sehr gut.
    Liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr
    Salvia von Liebstöckelschuh

  13. Sarah sagt:

    Also den Schrank habe ich schon ausgemistet 🙂 mein Handy sollte ich mal bereinigen- kein Speicher mal wieder. Und das mit der Zettelwirtschaft ist auch so ein Ding 😀

  14. Verena sagt:

    Da ich gestern noch bechlossen habe, ein komplettes Zimmer auszuräumen , neue Möbel rein und wieder einzuräumen versinke ich hier noch im Chaos und komme wahrscheinlich erst morgen dazu auf 2017 zurück zu blicken 😉. Hoffe, ich werde fertig!
    Rutsch gut rüber!

  15. Das ist alles wahr, aber so auf den letzten Drückwr mache ich das dann doch nicht mehr… Den Kleiderschrank miste ich meist aus, wenn der Sommer/Winter kommt. Da macht es für mich mehr Sinn! Ich hoffe du schaffst alles, was du dir vornimmst!

  16. Guten Abend.
    Das sind wirklich tolle Tipps, um etwas gechillter in 2018 zu starten. Finde ich große klasse. Ich werde aber dieses Jahr noch ordentlich alles "cleanen". Bei mir geht doch immer noch mehr und mehr.

    Liebste Grüße und ein tolles neues Jahr,
    Sandra

  17. Alina sagt:

    Freut mich richtig, liebe Jacky! 🙂
    Hoffe du hattest auch einen angenehmen Start ins neue Jahr!

  18. Alina sagt:

    Danke, das freut mich riesig wenn es dir gefällt 🙂
    Die Zettelwirtschaft ist aber wirklich ein Fiesling.. das geht viel schneller als man denkt 😀

  19. Alina sagt:

    Das sind auch sehr schöne Dinge, die man im alten Jahr noch erledigen kann: Die Rechnungen bezahlen und nichts ungesagt zu lassen 🙂 Die gefallen mir richtig gut! Da habe ich leider (was die Rechnungen angeht) einiges heute nachholen müssen *lach* Aber bis zum Ende 2018 werde ich das auch erledigen 😀

    Hoffe du hattest ein schönes Silvester 🙂

  20. Alina sagt:

    Mir waren diese Baustellen bei mir auch nicht bewusst, bis ich mich mal kritisch mit meiner Lebenslage auseinander gesetzt habe. Freut mich wirklich dass ich dir helfen konnte 😀

  21. Alina sagt:

    Super! Sehr gut gemacht 😀 Man fühlt sich sooo viel besser!

  22. Alina sagt:

    Das freut mich wirklich zu hören liebste Verena 🙂 Toll, dass ihr das als Familie gemeinsam macht und die Kids dabei sind 😀

  23. Alina sagt:

    Danke für das liebe Kompliment Tina <3 Freut mich, dass du auch ein paar Sachen für dieses Jahr erledigen konntest damit du dann leichter ins neue starten kannst 🙂

  24. Alina sagt:

    Super das freut mich 😀 Kleiderschrank ist für mich immer die größte Herausforderung, irgendwie haha!

  25. Tamara sagt:

    Das sehe ich genauso wie du. Ich habe auch versucht so viel wie möglich noch im alten Jahr zu erledigen. Die Dinge die ich nicht mehr geschafft habe, möchte ich in den nächsten Tagen noch erledigen, unter anderem meinen Kleiderschrank ausmisten… 😀
    Ich wünsche dir ein wunderbares neues Jahr!
    Liebste Grüße Tamara

  26. Anonym sagt:

    oh da geb ich dir total recht. Ich lasse ohnehin immer alles auf mich zukommen.
    ich wünsch dir nur das Beste für 2018
    http://carrieslifestyle.com

  27. amely rose sagt:

    Ach mensch, jetzt lese ich den Post schon im neuen Jahr.
    Aber ich kann mich direkt dran setzen, dann zählt es noch 😉
    Wirklich schöne tipps um perfekt in das neue Jahr zu starten.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

  28. Svenja sagt:

    Das ist wirklich ein toller Post zum Jahresende – schade, dass ich ihn erst jetzt entdecke.. 🙂 Ausmisten kann zum neuen Jahr wirklich unheimlich befreiend wirken. Ich habe mir im Moment auch noch vorgenommen, einfach mehr Ordnung und Organisation in alles zu bringen, dann startet man einfach viel besser ins Jahr 🙂
    Ich wünsche dir noch alles Gute für 2018!
    Liebe Grüße,
    Svenja von svenjasparkling.blogspot.de

  29. Meine Liebe, ich habe mir für den Anfang des Jahres vorgenommen, auszumisten. Muss echt mal wieder sein und so startet man einfach besser ins neue Jahr!

    Ganz liebe Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

  30. Jimena sagt:

    Meine Festplatte und mein Handy habe ich tatsächlich noch vor Silvester bereinigen können, ein tolles Gefühl! In den nächsten Tagen werde ich mir mal meinen Kleiderschrank vornehmen, bin nun richtig auf den Geschmack gekommen was das Ausmisten betrifft 😀

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

  31. carmelatte sagt:

    Happy New Year 🙂 loads of travels!

    http://carmelatte.co

  32. Mel sagt:

    Alle Punkte, die du aufgeführt, will ich innerhalb dieser ersten Januar Woche erledigen :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / http://www.goldzeitblog.de

  33. Alina sagt:

    Das sind wunderschöne Worte liebe Anja! Dem stimme ich voll und ganz zu 🙂 All der Konsum macht uns blind gegenüber den wunderbaren Dingen, die wir bereits haben, darum hilft ein regelmäßiges Ausmisten, sich das wieder ins Bewusstsein zu rufen 🙂

    Ich hoffe du bist auch gut ins neue Jahr gerutscht <3

  34. Alina sagt:

    Wooow ich liebe deinen Tatendrang Freya! Der ist wirklich inspirierend 🙂 Finde ich wirklich super! Vor allem die Minimalismus Challenge die ich mir für dieses Jahr auch vorgenommen habe.

    Hoffe du hattest einen tollen Start ins neue Jahr 2018!

  35. Alina sagt:

    Haha ja, all die versteckten Sachen an die man lange nicht gedacht hat und die man auch gar nicht braucht findet man wieder. Freut mich, dass dir die Tipps geholfen haben 🙂

    Hoffe du bist gut im neuen Jahr angekommen!

  36. Alina sagt:

    Meine größe Schwäche ist ja die Zettelwirtschaft, ich versteh dich da voll und ganz. Super dass du es mit dem Schrank geschafft hast, freut mich 😀

  37. Alina sagt:

    Das ist eine vernünftige Einstellung, sich nicht stressen zu lassen und es dann zu machen, wenn man auch wirklich die Zeit und Nerven hat 🙂 Sommer/Winterwechsel ist auch eine sehr gute Möglichkeit Platz im Schrank zu schaffen.
    Ich habe auch nicht alles bis zum neuen Jahr geschafft, mein Kleiderschrank zum Beispiel, ich hab noch ein paar Laden die ich erst angehen kann, wenn meine Möbel endlich angekommen sind 🙂

  38. Alina sagt:

    Solche Aktionen sind super, dann ist man motiviert und geht die Sachen alle gleich an 😀

  39. Alina sagt:

    Freut mich, dass es die geholfen hat <3 Es geht doch nichts über einen frischen Start!

  40. Das sind ja mal echt super coole Tipps zum Jahresende, liebe Alina! Ich wollte vor Silvester unbedingt meinen Kleiderschrank noch ausmisten, aber leider hat mir eine starke Verkühlung einen Strich durch die Rechnung gemacht 🙁

    Liebst, Sarah-Allegra
    http://www.fashionequalsscience.com

  41. Sunnyinga sagt:

    Auch wenn ich den Beitrag erst jetzt lese, konnte ich 2017 wirklich noch ein paar genannte Punkte erledigen. 🙂
    Der Kleiderschrank und die Zettelwirtschaft habe ich ordnen können. Der Computer bzw. die Festplatte steht noch aus.

    Ganz liebe Grüße,
    xo Sunny | http://www.sunnyinga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.