Meine Bücher für den Herbst 2018

15. September 2018

Ich habe mich schon immer gerne im Büchern verloren und oft wiedergefunden. Gleichzeitig muss ich darüber aber auch ein wenig schmunzeln, denn es hat recht lange gedauert, bis ich anfangs diese Leidenschaft für mich gefunden habe. Als jemand, der viele Jahre Probleme mit der Rechtschreibung und Ausdrucksweise hatte, unzählige Nachhilfestunden besuchen und sogar eine Herbstprüfung in Deutsch ablegen musste um in die nächste Klasse aufsteigen zu dürfen, für den war Schreiben und Lesen mehr Qual als Freude.

Doch es kam wie es kommen musste und ich hatte eine faszinierende Welt auf bedruckten Seiten, zwischen bunten Einbänden und in den Hallen der Büchereien gefunden. Auch wenn es Zeiten gab, in denen ich das Lesen beiseite schieben musste und meine Bücher vernachlässigte (die sicherlich jeder von uns hat) kehre ich immer wieder gerne in diese Welt voller Abenteuer zurück.

Meine Bücher für den Herbst 2018

 

Tiere denken: Vom Recht der Tiere und den Grenzen des Menschen – Richard David Precht

„Wie sollen wir mit Tieren umgehen? Wir lieben und wir hassen, wir verzärteln und wir essen sie. Doch ist unser Umgang mit Tieren richtig und moralisch vertretbar?“ Ein sehr weitgefächertes und kontroverses Thema, vor allem in der heutigen Zeit. Trotzdem ist es ein Problem, vor dem man nicht die Augen verschließen sollte.

 

Eine kurze Geschichte der Zeit – Stephen Hawkin

«Eine kurze Geschichte der Zeit» hat das Wissen über die Entstehung des Universums, Schwarze Löcher, das Wesen der Zeit und die Suche nach der Weltformel in der Physik und Kosmologie populär gemacht wie kein anderes. Ich war in der Schulzeit nie ein großer Fan vom Unterrichtsfach Physik. Jedoch bin ich der Meinung, dass es sicherlich an der Zeit wäre, die Thematik des Universums und des Seins auf eine tiefere Ebene zu erforschen.

 

Das Robbins Power Prinzip: Befreie deine innere Kraft – Anthony Robbins

Wem Tony Robbins kein Begriff ist, der sollte umgehend Dr. Google öffnen und nach ihm suchen. Einer der wohl motivierendsten, ehrgeizigsten und bad-ass-like Menschen, von dem mal wohl hören wird, wenn es um Persönlichkeitsentwicklung, Lebensqualität und Unternehmensgeist geht. Vom Tellerwäscher zum Millionär und Visionär hilft er unzähligen Menschen ihre Träume zu verwirklichen.

 

Mögest du Glücklich sein – Laura Malina Seiler

Das erste Mal wurde ich auf Laura durch ihren Podcast Happy, Holy & Confident aufmerksam, wo sie sich mit Spiritualität und persönlichem Wachstum auseinandersetzt und wertvolles Wissen mit viel Herz an ihre Zuhörer weitergibt. In ihrem ersten Buch (im November erscheint bereits ihr zweites) „erfährst du, wie du dich mit deinem Higher Self verbindest, Blockaden auflöst, alten emotionalen Schmerz heilst und dich von deinen Ängsten befreist. Das Buch enthält zahlreiche kraftvolle Coaching-Übungen, heilende Meditationen und Geschichten, die inspirieren und dir dabei helfen, dich selbst in einem kraftvollen neuen Licht zu sehen“. Ein wunderbares Buch für all diejenigen, die wieder zu sich selbst finden wollen.

Im Gegensatz zu früher, wo ich ausschließlich Romane verschlungen habe, kann sich mein Amazon Warenkorb nicht mehr vor Büchern aus der Reihe Spiritualität, Nachhaltigkeit, Persönlichkeitsentwicklung und so weiter, retten. Wer mir eine Freude mit Geschenken machen will, der erkundigt sich am besten nach meiner Bücherwunschliste 😉

In unseren aktuellen Podcast Episode erzählen wir ausführlich über unsere letzten 5 Bücher sowie unsere Herbstleseliste.
Ihr könnt sie euch hier anhören.

Gut gegen Nordwind – Daniel Glattauer
Alle sieben Wellen – Daniel Glattauer
Preiselbeertage – Stina Lund
Der Pfau – Isabel Bogdan
Big Magic: Creative Living Beyond Fear – Elizabeth Gillbert

 

Pictures via unsplash.

2 Antworten zu “Meine Bücher für den Herbst 2018”

  1. Katja sagt:

    Danke für die Tipps! Ich hatte schon als Kind gerne gelesen. Inzwischen habe ich ein Kindle, weil es einfacher zu transportieren ist, wenn man unterwegs lesen will 😉

  2. Daniela sagt:

    Also Gut gegen Nordwind – habe selten ein so faszinierendes und tolles Buch gelesen – nicht vergleichbar mit anderen. Ein Buch, welches ich immer wieder gerne lesen. Gut anhören muss ich sagen ist Der Pfau. Eine wirklich gute Idee mit den Büchern übrigens – könnte man ja so 2 mal im Jahr aufgreifen. Lg Daniela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code