10 Dinge die ich nur mache, wenn ich alleine daheim bin

19. September 2018

Man ist ein ganz anderer Mensch, wenn man alleine ist – heißt es jedenfalls. Mein Partner und ich wohnen seit mehr als 2 Jahren zusammen, waren davor bereits 4 Jahre in einer Beziehung und haben so ziemlich jeden Tag gemeinsam verbracht. Mit der Selbständigkeit auf beiden Seiten hat sich das natürlich eingeschränkt. Man kennt sich nach so einer langen Zeit in- und auswendig, mit all seinen guten und schlechten Eigenarten. Dennoch gibt es die ein oder anderen Dinge, die man erst in trauter Einsamkeit ans Tageslicht kommen lässt.

10 Dinge die ich nur mache, wenn ich alleine daheim bin

1) Ich putze und räume die Wohnung von oben bis unten. Sehr zu Leiden meiner besseren Hälfte, da ich radikal ausmiste und alle Dinge ständig so „ordne“, dass nicht mal ich sie später wieder finde.

2) Es wird ein Netflix Marathon gestartet mit Serien oder Filmen, bei denen ich wohl ein „so etwas siehst du dir an?!“ ernten würde.

3) Meine ausgewogene Ernährung beinhaltet in der Zeit nur Reis oder Nudeln, da ich definitiv zu bequem zum Kochen bin. Natürlich esse ich auch oft nichts, wenn der Netflix Marathon mich in seinen Bann geschlossen hat.

4) Ich verbringe den ganzen Tag im Pyjama bis ich am Abend damit wieder ins Bett gehe. Somit erspare ich mir  Zeit für das unnötige Umziehen.

5) Ich lebe in dieser Zeit buchstäblich auf der Couch.

6) Es wird lautstark meine liebste Playlist auf Spotify gespielt die so gar nicht dem Geschmack meiner besseren Hälfte entspricht. Da lassen sich viele Bands und Lieder aus meiner Jugendzeit finden wie Puddle of Mudd, System of a Down, Linkin Park und einige mehr.

7) Eine ganze Packung Kekse fällt mir zum Opfer, ohne dass ich schief von der Seite angeschaut werde oder die Kekse teilen muss.

8) Lesen von früh bis spät ohne an den Müll, das Geschirr oder die Wäsche zu denken, die noch erledigt werden sollten.

9) Ich bin nicht nur zu bequem zum Kochen, sondern spare auch Geschirr und esse am liebsten gleich aus dem Topf oder der Pfanne.

10) Auffräumen und Chaosbeseitigung findet erst kurz vor der Heimkehr des Partners statt. Es soll ja nicht so aussehen, als ob nichts getan hätte.

 

 

Ob ich wirklich ein ganz anderer Mensch werde, sobald ich alleine daheim bin, kann ich nicht behaupten. Mein Fokus richtet sich dann weniger auf den eigenen Perfektionismus. Stattdessen handle ich, wie ich mich danach fühle und lasse auch gerne Aufgaben und Verpflichtungen links liegen.

Könnt ihr das nachvollziehen? Seid ihr anders, wenn ihr unter Menschen seid oder alleine Zuhause? 

7 comments so far.

7 Antworten zu “10 Dinge die ich nur mache, wenn ich alleine daheim bin”

  1. Hannah sagt:

    Ich habe zwei Kinder und bin daher kaum alleine, aber wenn cih es mal bin, liebe ich es! Ich genieße die Ruhe und mache dann die dinge zu denen ich sonst nie komme. Aber um zu chillen muss ich immer erstmal aufräumen. im chaos chillen klappt bei mir nicht 🙂 Anschließend läuft Netflix oder ich lese. Essen gibt es außerhalb, nicht zu jkochen ist auch mal schön 😉

  2. Solche 10 (oder mehr) Dinge hat wohl jeder, wenn er zu Hause ist, oder? Ich finde mich in einigen Deiner „nur zu Hause möglich Geschichten“ jedenfalls wieder.
    Alles Liebe
    Annette

  3. Marion sagt:

    Wenn ich alleine bin, dann beginnt mein Schönheitsmarathon. Haarkur, knalle grüne Gesichtsmaske, Die Füsse in einer Plastikwanne, Pediküre Maniküre. Und währenddessen läuft im Fernsehen Rosemunde Pilcher, SitS, oder irgendene andere Sitcom. Dabei nasche ich mich quer durch den Kühlschrank. Nur ja nix kochen. Käse und Trauben mit Keksen und Oliven und Tunfisch direkt aus der Dose. Du bist nicht allein, mit dem Alleinsein Dinge machen :-)))

  4. Tina sagt:

    Netflix Marathon geht immer 😉
    Ich putze auch gerne wenn ich alleine bin, weil nur dann macht putzen spaß. Da dreh ich den Radio voll auf, singe laut, tanze und mach dabei eben auch noch mal schnell sauber 😀

    LG

  5. haha, das kenne ich einfach zu gut! nur das mit dem Pyjama ist nicht so meins, ich schmeiße mich lieber in Leggings und Sweater, aber kommt am Ende ja auf dasselbe heraus 😉

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

  6. Tamara sagt:

    Ich bin in letzter Zeit auch öfter alleine zu Hause. Sogar als ich eine Woche krank war, habe ich nur geputzt, aufgeräumt, Wäsche gewaschen, oder bin eben nur rumgelegen und habe tatsächlich angefangen Gossip Girl von neu zu schauen (so viel zu deinem Punkt 2…..)
    Wenn ich grad nicht durch die Wohnung laufe und Pumbas haare aufsauge, liege ich auch nur im Pyjama rum, mit 3 Decken auf der Couch und schaue eben Gossip Girl, oder Futurama… haha

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

  7. Katie sagt:

    Hihihi, ich hab es letztens gewagt, eine Doku über’s Dating im 21. Jahrhundert zu schauen… Nummer 2 hat nicht lange auf sich warten lassen 😀 Außerdem kann ich mich mit dem „full day of pyjama“ sehr identifizieren! Sooo süß, vor allem der letzte Punkt dann… man muss ja den Schein wahren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.